Besucher
Heute1726
Gestern1592
Woche6971
Monat25023
Gesamt1541990
Newsletter







Mitglieder Login



Wer ist online
Wir haben 70 Gäste online
+++Politik- Abweichung zum Budget nun offiziell!++++++++

Gehaltsverhandlungen

SPÖ mischt sich in ÖBB-Gehälter nicht ein

ÖVP will Nulllohnrunde für Beamte nur, wenn ÖBBler ebenfalls sparen. Beamtenministerin Heinisch-Hosek sieht das anders.

Die SPÖ hält nichts von der von der ÖVP hergestellten Verbindung zwischen den Gehältern der ÖBB-Bediensteten und Beamten. ÖVP-Finanzstaatssekretär Reinhold Lopatka hatte sich am Sonntag gegen die angedachte Nulllohnrunde für Beamte ausgesprochen, solange nicht die Eisenbahner einen "Beitrag zur Konsolidierung" leisten. SPÖ-Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek ließ am Montag Lopatka wissen, dass sie sich als Regierungsmitglied nicht in die Gehaltsverhandlungen eines ausgelagerten Unternehmens einmische. Diese seien klar Sache des Unternehmens.

Sie verstehe auch überhaupt nicht die Aufregung des Staatssekretärs. Was die Nulllohnrunde für den öffentlichen Dienst betreffe, habe sie lediglich die rechnerischen Möglichkeiten aufgezeigt. Es gebe bekanntlich den Plan, bis 2014 im Bund knapp 3.000 Planstellen in der Verwaltung abzubauen und damit rund 350 Mio. Euro einzusparen. Wenn darüber hinaus noch mehr eingespart werden müsse, sei eine politische Entscheidung zu treffen, die von der gesamten Regierung getragen werden müsste.

Debatte um Versetzungsschutz

Zur der von ihrem Parteikollegen Verteidigungsminister Norbert Darabos gewünschten Lockerung des Versetzungsschutzes für Beamte meinte Heinisch-Hosek, sie wünsche sich natürlich als Dienstgebervertretung "flexible Rahmenbedingung" - auch bei Versetzungen. Das sei keine Frage. Allerdings gebe es bereits die Möglichkeit, öffentlich Bedienstete zu versetzen. In manchen Bereichen würden die Spielräume nur nicht genützt. Es gebe pro Jahr zwischen 2.000 und 2.500 Versetzungen im Bundesdienst.

Pröll gegen Lockerung

ÖVP-Vizekanzler Josef Pröll weist Darabos' Forderung nach einer Lockerung des Versetzungsschutzes zurück. Er verwehre sich dagegen, dass "ständig Appelle woanders hingehen, wenn man im eigenen Stall aufräumen muss und kann", so Pröll.

Aktualisiert (Mittwoch, den 07. Juli 2010 um 23:18 Uhr)

 

Sommerurlaub

Der Betriebsrat wünscht Ihnen einen schönen Urlaub!

Wir bieten Ihnen auch heuer wieder attraktive Angebot für den Sommerurlaub an. Sie finden alle aktuellen Angebote unter Service.

Aktualisiert (Mittwoch, den 07. Juli 2010 um 23:22 Uhr)

 
Banner
FSG Vida Webseite
Banner
FSG Vida Facebook
Banner
Kurzvideos


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module
Kalender
Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Uhrzeit
Umfrage
Welche Veranstaltung will ich 2013 besuchen?
 
Suchen
Aus unserer Galerie
einblicke4.jpg