Besucher
Heute243
Gestern991
Woche7491
Monat21111
Gesamt1510571
Newsletter







Mitglieder Login



Wer ist online
Wir haben 98 Gäste online
+++Politik- Abweichung zum Budget nun offiziell!++++++++

Pensionskonto neu -was man wissen sollte

Pensionskonto neu ab 2014
Was Sie darüber wissen sollten!

Am 1. Jänner 2014 wird das neue Pensionskonto eingeführt. Dann werden die Pensionen für alle ab 1. Jänner 1955 geborenen Personen ausschließlich auf Basis eines einzigen Pensionskontosystems berechnet. Die künftige Pensionshöhe wird dadurch verständlicher, transparenter und nachvollziehbarer. Für wen es gilt, wie es funktioniert und wohin Sie sich mit allfälligen Fragen wenden können, das haben wir für Sie hier kurz zusammengefasst.

Für wen gilt das Pensionskonto?
Für alle in der gesetzlichen Pensionsversicherung versicherten Männer und Frauen, die ab 1. Jänner 1955 geboren sind, ist ein Pensionskonto eingerichtet.

Die Pension der Bundesbahnbeamten (AVB-MitarbeiterInnen mit Definitivstellung) wird - gleich wie bei allen Beamten -  weiterhin in Form der Parallelrechnung berechnet. Für die Jahrgänge 1955 bis 1975 werden weiterhin ein Teil der Pension nach dem Bundesbahn-Pensionsgesetz und ein Teil nach den Bestimmungen des Allgemeinen Pensionsgesetzes (hier mit Pensionskonto) berechnet. Lediglich für Beamte der Jahrgänge 1976 und 1977 und jünger gilt auch im Altrecht ausschließlich das Pensionskonto.

Was wird im Pensionskonto erfasst?
Auf dem neuen Pensionskonto werden die Beitragsgrundlagen aller erworbenen Versicherungszeiten erfasst. Die Kontoführung beginnt mit dem Kalenderjahr, in dem erstmals ein Versicherungsverhältnis in der Pensionsversicherung 
begründet wird und endet mit dem Kalenderjahr, in das der Stichtag fällt.

 Für jedes Kalenderjahr sind zu erfassen:

  • die Beitragsgrundlagensumme für Zeiten einer Pflichtversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit nach dem ASVG, GSVG, FSVG und BSVG,
  • die Beitragsgrundlagensumme für Zeiten einer Teilversicherung in der Pensionsversicherung (wegen Krankengeld-, Wochengeld-, Arbeitslosengeld-, Notstandshilfebezug, Kindererziehung, Präsenz- und Zivildienst),
  • die Beitragsgrundlagensumme für Zeiten einer freiwilligen Versicherung,
  • die im betreffenden Kalenderjahr erworbene Gutschrift (Teilgutschrift),
  • die Gesamtgutschrift,
  • die im betreffenden Kalenderjahr entrichteten Beiträge (Teilbeträge),
  • die ab dem 01.01.2005 jährlich entrichteten Beiträge.

Wie erfahre ich den Stand meines Pensionskontos?
Eine Information über den Stand des Pensionskontos (Kontomitteilung) können Sie beim zuständigen Pensionsversicherungsträger beantragen. Außerdem besteht die Möglichkeit mit Handy Signatur oder Bürgerkarte Ihr persönliches Pensionskonto online einzusehen und Ihre Kontomitteilung auszudrucken.

Die unverbindliche Kontomitteilung enthält für das jeweils vergangene Kalenderjahr:

  • die Gesamtgutschrift,
  • die Jahressumme der Beitragsgrundlagen,
  • die Teilgutschrift und
  • die Beitragsleistung.

In fünf Schritten zum neuen Pensionskonto
1. Alle ab 1955 geborenen Personen mit Lücken im Versicherungsverlauf erhalten automatisch im Jahr 2013 ein Schreiben der Pensionsversicherungsanstalt.

2. Im Formular „Antrag auf Ergänzung der Versicherungszeiten zur Feststellung der Kontoerstgutschrift zum 1. Jänner 2014“ sind die Versicherungslücken zu ergänzen. Dieses ist vollständig ausgefüllt mit dem beigelegten Rückantwortkuvert zu retournieren. Nur dann kann gewährleistet werden, dass die Pension in der richtigen Höhe berechnet wird. Auch wenn der Versicherungsdatenauszug vollständig ist, ist es sehr wichtig, diesen unterschrieben an die Pensionsversicherungsanstalt zurückzusenden. Nur dann kann eine endgültige Kontoerstgutschrift errechnet werden.

3. Nach Feststellung des gesamten Versicherungsverlaufes wird eine entsprechende Mitteilung über die in Österreich erworbenen Versicherungszeiten zugesandt.

4. Das neue Pensionskonto wird anschließend erstellt. Im Jahr 2014 wird automatisch die Höhe der Kontoerstgutschrift schriftlich mitgeteilt.

5. Nach Erhalt der Pensionskontomitteilung ist das neue Pensionskonto auf dem aktuellen Stand und kann jederzeit eingesehen werden.

Sie haben Fragen zum neuen Pensionskonto?
Dann informieren Sie sich direkt bei der
Pensionsversicherung unter der Servicehotline mit der Nummer 05 03 03/87000 oder online auf www.neuespensionskonto.at


Aktualisiert (Donnerstag, den 27. März 2014 um 09:09 Uhr)

 
Banner
FSG Vida Webseite
Banner
FSG Vida Facebook
Banner
Kurzvideos


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module
Kalender
September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Uhrzeit
Umfrage
Welche Veranstaltung will ich 2013 besuchen?
 
Suchen
Aus unserer Galerie
teampfeifenberger.JPG