Besucher
Heute1443
Gestern1538
Woche6781
Monat31914
Gesamt1588112
Newsletter







Mitglieder Login



Wer ist online
Wir haben 80 Gäste online

EU - International

Öffnung Arbeitsmarkt ab 2011

Nicht hetzen! Nicht fürchten!

Fragen und Antworten zur Öffnung des Arbeitsmarktes am 1. Mai 2011.

(GO-News/ÖGB) Am 1. Mai enden die Übergangsfristen für ArbeitnehmerInnen aus acht Staaten, die 2005 der EU beigetreten sind: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowenien, Slowakei, Ungarn. Dass Hunderttausende Menschen Österreich überrennen werden, ist nicht wahrscheinlich. Es wird aber sehr wohl Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt geben. Statt aber einfach mitzuhetzen, hat der ÖGB ein Gesetz durchgesetzt, dass ArbeitnehmerInnen und Betriebe vor einem möglichen Lohn- und Sozialdumping schützt.

Unterentlohnung wird strafbar

Das Gesetz soll spätestens am 1. Mai 2011 in Kraft treten um zu verhindern, dass Firmen, die in Österreich tätig sind, ihre ArbeitnehmerInnen unter dem Kollektivvertrag entlohnen. Derzeit müssen Arbeitgeber, die das tun, nur bei einer Sozialversicherungsprüfung oder wenn sie geklagt werden nachzahlen. Unterentlohnung kommt sie also nicht teurer, als wenn sie gleich den Mindestlohn bezahlt hätten. Außerdem wird Unterentlohnung oft nicht entdeckt, da viele ArbeitnehmerInnen den Weg zu Gericht scheuen und Krankenkassenprüfungen selten sind.

Aus Sicht des ÖGB müssen die Kontrollen verstärkt und Arbeitgeber, die sich durch Unterentlohnung einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, bestraft werden. Das soll sowohl für ausländische Firmen gelten, die Aufträge in Österreich ausführen, als auch für österreichische Arbeitgeber. Kurz gesagt: Unterentlohnung wird strafbar. Wird Unterentlohnung eines Arbeitgebers aufgedeckt, muss er eine Verwaltungsstrafe zahlen.

Mehr Informationen zum Thema finden www. vida. at

Aktualisiert (Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 13:46 Uhr)

 

Sozialer Dialog

Der europäische soziale Dialog ist ein einzigartiger und unverzichtbarer Bestandteil des europäischen Sozialmodells.
Der Begriff "sozialer Dialog" bezeichnet die Verhandlungen und Gespräche zwischen den Sozialpartnern, d. h. den ArbeitgeberInnenverbänden und den Gewerkschaftsorganisationen.
Der europäische soziale Dialog ist ein einzigartiger und unverzichtbarer Bestandteil des europäischen Sozialmodells, dessen Grundlage im EG-Vertrag eindeutig definiert ist. Der Dialog umfasst Diskussionen, Konsultationen, Verhandlungen und gemeinsame Maßnahmen der Organisationen der Sozialpartner. Er nimmt auf europäischer Ebene zwei Hauptformen an - es gibt zum einen einen zweiseitigen Dialog zwischen den europäischen Arbeitgeber- und Gewerkschaftsorganisationen und zum anderen einen dreiseitigen Dialog, an dem außer den Sozialpartnern auch öffentliche Stellen beteiligt sind.
Vielfältige Ergebnisse

Aktualisiert (Montag, den 29. November 2010 um 17:09 Uhr)

Weiterlesen...

 

Internationalität

Internationalität als Verantwortlichkeit für die Zukunft

Im Leitbild unserer Gewerkschaft vida ist das Bekenntnis zu einem demokratischen und vereinten Europa enthalten. Für uns ist dies der Auftrag, dessen Zukunft aktiv mitzugestalten und die Interessen unserer Mitglieder dabei zu vertreten.
Unser Auftrag und unsere Verantwortung enden jedoch nicht an den Grenzen Europas. Die gewerkschaftliche Zusammenarbeit und Solidarität in einer globalisierten Welt braucht starke Partnerschaften, Netzwerke und Organisationen, die dazu fähig sind die Interessen der Menschen solidarisch zu vertreten. Wir müssen dafür kämpfen, dass würdevolle Arbeit und ein selbst bestimmtes Leben unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung und Aufenthaltsort weltweit möglich wird.

Aktualisiert (Montag, den 29. November 2010 um 17:09 Uhr)

Weiterlesen...

 
Banner
FSG Vida Webseite
Banner
FSG Vida Facebook
Banner
Kurzvideos


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module
Kalender
November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Uhrzeit
Umfrage
Welche Veranstaltung will ich 2013 besuchen?
 
Suchen
Aus unserer Galerie
teamlechner.JPG